Implantologie

Zahnimplantate sind „künstliche Zahnwurzeln“, die in den Kieferknochen eingesetzt werden um einzelne Zähne zu ersetzen, aber auch den Halt von Zahnersatz zu verbessern.

Mit Hilfe von Zahnimplantaten kann die Kaufunktion und das ästhetische Erscheinungsbild naturnah wiederhergestellt werden, ohne dass Kaukräfte auf benachbarte Zähne verteilt werden und diese für die Aufnahme einer Brücke beschliffen werden müssen. Durch die natürliche Weiterleitung von Kaukräften auf den Kieferknochen wird dem Knochenabbau nach Zahnverlust entgegengewirkt. Im Falle eines lange zurückliegenden Zahnverlust kann im Zuge einer Implantatbehandlung ein Knochenaufbau nötig werden um das Implantat stabil zu verankern. Hier bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Materialien und Techniken um die für Sie individuell passende und schonendste Behandlung durchzuführen.

Fortschritte in der modernen Implantologie haben dazu geführt, dass Implantate nicht mehr eine umfangreiche, langwierige und schmerzhafte Behandlung bedeuten. Minimalinvasive Behandlungsmethoden erlauben unter bestimmten Voraussetzungen eine kurze, schmerzarme Behandlung mit einem hervorragenden, naturidentischen Ergebnis.